In zwei weiteren Punkten reichten die Indizien für eine Verurteilung nicht aus.Der 29-Jährige gehörte zu einer Tätergruppe, die im November aufgeflogen ist.Am Landgericht Heilbronn wurde am Freitag ein 29-jähriger Polizist aus Gaildorf wegen Drogenhandels zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten verurteilt.

Sie wurde zwar 2013 durch das FBI aus dem Netz genommen – doch den Online-Handel mit Drogen hat das nicht gebremst.

In einer neuen Studie der US-amerikanischen Analysefirma Rand Corporation wurden nach Angaben der Macher 50 weltweite Online-Verkaufsstellen für Rauschmittel identifiziert.

Zwei Brüder aus Sulzbach-Laufen wurden in diesem Zusammenhang am Donnerstag am Landgericht Ellwangen zu sieben beziehungsweise fünf Jahren und vier Monaten Gefängnis verurteilt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion Damit starten Sie top informiert in den Tag.

Dies sei vor allem auf die Entwicklung in Kolumbien zurückzuführen.

Zugleich sei wegen einer besseren Ernte die Opium-Produktion binnen Jahresfrist um 30 Prozent auf 6380 Tonnen geklettert.

So hat nach längerem Rückgang die Anbaufläche für die Koka-Pflanze in Südamerika in den vergangenen Jahren um 30 Prozent zugelegt.

Dies geht aus dem aktuellen Weltdrogenbericht der Vereinten Nationen (UN) hervor.

250 Millionen Menschen greifen laut UN zu illegalen Drogen.

Der illegale Handel mit Opium und Kokain nimmt nach Angaben der Vereinten Nationen deutlich zu.

Experten gehen davon aus, dass hier Drogen im Schwarzmarktwert von 20 bis 30 Milliarden Euro verkauft werden.